Kompetenzfelder

Kompetenzfelder
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Problem-
management

Qualität
- Planung
- Lenkung

Statistische
Methoden

FuSi
Funktionale
Sicherheit

Lieferanten-
management

Technische
Dokumentation

Software-
qualität

Absicherung
Versuch

Anforderungs-
management

Innovations-
und
Kreativitäts-
methoden

Qualitäts-
strategien

Risiko-
analysen
- FMEA
- FTA

Methoden
- Beratung
- Entwicklung

Software-
entwicklung

Prozess-
management

PQVS
Präventive
Qualität
vernetzter
Systeme

Zertifizierung

CONTEXT AG München

Logo QZV

Präventive Qualität vernetzter Systeme (PQVS)

In einem komplex vernetzten System, etwa einer Motorsteuerung, kann ein Modul Eingänge aus anderen Modulen oder Sensoren besitzen. Ebenso können seine Ausgangsgrößen in andere Module, Speicher und Aktuatoren einfließen.

In einem solch komplexen System die richtigen Stellhebel für eine Gesamtverbesserung zu finden, ist sehr anspruchsvoll und teilweise ohne Rechnerunterstützung nicht mehr möglich.

Für derartige Aufgabenstellungen haben erfahrene Qualitäts- und Methodenexperten bei CONTEXT die Netzwerk-Risikoanalyse (NRA) entwickelt.

Vorteile

  • Darstellung des Risikopotenzials von Softwareaggregaten bzw. Softwaremodulen innerhalb vernetzter Systeme – so auch von Steuergeräten
  • Darstellung der Wirkungsgrade von Softwaremodulen und Betrachtung von Wirkungsketten, ausgehend von einzelnen Softwaremodulen
  • Aussage über die Zuverlässigkeit von Eingangsgrößen in das Gesamtsystem
  • Ausweisen von Optimierungspotenzialen zur Reduzierung des Risikos innerhalb des Gesamtsystems
  • Darstellung der Komplexität des betrachteten Systems durch Dokumentation eines Funktionsnetzes

 

CONTEXT-Leistungen

  • Unterstützung bei der Analyse vernetzter Systeme und Bewertung aller Systemmodule anhand unseres speziell entwickelten Fragebogens mit dem Ziel, eine Übersicht zu den Risiken der einzelnen Module zu erhalten
  • Realitätsgetreues Inbeziehungsetzen aller Systemmodule mit Hilfe der von uns entwickelten Netzwerk-Risikoanalyse (NRA) und rechnergestützte Ermittlung der Auswirkungen der Einzelmodulrisiken auf andere Module und das gesamte Netzwerk
  • Erkenntnis darüber, welche Systemmodule besonders starke Auswirkung auf andere Module und/oder das gesamte System haben und damit Befähigung, gezielt eingreifen und nachbessern zu können

Kontakt

CONTEXT AG
Bremer Str. 11
D-80807 München
+49 (0)89 35477460
Karsten Schuster