Kompetenzfelder

Kompetenzfelder
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Problem-
management

Qualität
- Planung
- Lenkung

Statistische
Methoden

FuSi
Funktionale
Sicherheit

Lieferanten-
management

Technische
Dokumentation

Software-
qualität

Absicherung
Versuch

Anforderungs-
management

Innovations-
und
Kreativitäts-
methoden

Qualitäts-
strategien

Risiko-
analysen
- FMEA
- FTA

Methoden
- Beratung
- Entwicklung

Software-
entwicklung

Prozess-
management

PQVS
Präventive
Qualität
vernetzter
Systeme

Zertifizierung

CONTEXT AG München

Logo QZV

Funktionale Sicherheit (FuSi)

Ziel der Funktionalen Sicherheit ist es, Produkte so zu gestalten, dass nachweisbar keine unvertretbaren Risiken von ihnen ausgehen. Produkte in diesem Zusammenhang sind sicherheitsrelevante elektronische Systeme. Werden die Normen IEC 61508 und ISO 26262 im Entwicklungsprozess frühzeitig angewandt und die notwendigen Prüfungen – u.a. Confirmation Reviews – durchgeführt, können nicht tolerierbare, sicherheitskritische Funktionszustände mit eventuell schweren Folgen, wie etwa Personenschäden, vermieden werden.

Vorteile

  • Vermeidung von kritischen Funktionsfehlern und -ausfällen
  • Argumentationsnachweis im Produkthaftungsfall

Ist der FuSi-Prozess vollständig und normgerecht implementiert?

CONTEXT-Leistungen

  • Gap-Analyse
  • Beratung zur Normenanwendung
  • Entwicklung und Einführung kundenindividueller FuSi-Prozesse

Welche Maßnahmen helfen kurzfristig, die FuSi-Anforderungen zu erfüllen?

CONTEXT-Leistungen

  • Entwicklung und Einführung projektspezifischer FuSi-Prozesse
  • Training und Qualifizierung von Personal

Wie gewährleisten wir die Sicherheit?

CONTEXT-Leistungen

Welche Methoden sind für den Nachweis der FuSi notwendig?

CONTEXT-Leistungen

Kontakt

CONTEXT AG
Bremer Str. 11
D-80807 München
+49 (0)89 35477460
Karsten
Schuster